persoenlichkeit

Ermutigung, Konsequenzen, Regeln

Regeln und Absprachen

Eine Gruppe von Lehrern, Sozialpädagogen, der Schulleitung und Eltern unserer Schule hat unsere Schulregeln mit Unterstützung durch das LI (Lehrerinstitut für Bildung) erarbeitet. Ziel dabei war es, ein einfaches, überschaubares Regelwerk zu schaffen, das von allen Beteiligten verlässlich umgesetzt wird. Die Regeln wurden in der Lehrerkonferenz abgestimmt.In der vorangestellten Präambel machen wir die Werte und Grundsätze, die an unserer Schule herrschen, deutlich. Diese wurden von der Lehrerkonferenz, dem Elternrat und allen Klassen zusammengestellt und ausgewählt.

Jede Klasse entwickelt zusätzlich zu den Schulregeln ihre Klassenregeln. Die Einhaltung der Regel wird von den Schülern im Klassenrat thematisiert und optimiert. Da uns die Einhaltung der Regeln als Grundlage für ein gutes Miteinander an dieser Schule ganz wichtig ist, wird dieses von der Schulleitung regelmäßig auf Konferenzen thematisiert.

Um ein gutes Miteinander zu üben,  führen wir immer wieder  Mottowochen durch, z.B. „Wir grüßen einander“ oder „Wir halten einander die Tür auf“.

Von Jahrgang 5 - 9 sind alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule verpflichtet unser Logbuch zu führen, in das Hausaufgaben, Noten, die Ziele der Schüler etc. aufgeschrieben werden. Wir möchten damit Verbindlichkeit und Verlässlichkeit fördern. Das Heft wird von Lehrern und Eltern für schriftliche Mitteilungen genutzt. In den Jahrgängen 10 + 11 entscheidet der Klassenlehrer, ob das Heft verwendet wird.

Präambel zu den Schulregeln

An unserer Schule gibt es viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Ansichten, Religionen und Weltanschauungen.
Wir alle lernen und arbeiten hier gemeinsam mit Respekt voreinander sowie Toleranz und Wertschätzung füreinander. Deshalb ist uns ein freundlicher und hilfsbereiter Umgang miteinander sehr wichtig.
Bei allen unseren Handlungen achten wir auf absolute Gewaltlosigkeit!

Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Verlässlichkeit und Leistungsbereitschaft, möchten aber auch, dass alle sich wohl fühlen und wir Freude am Lernen und Arbeiten haben.
Wir pflegen Zivilcourage und übernehmen Verantwortung für unser Handeln und das Gelingen unseres Schullebens.

Schulregeln

  • Ich folge den Anweisungen der Lehrkräfte
  • Ich spreche mit allen in einem angemessenen Ton
  • Ich heize keine Konflikte an und wende keine Gewalt an
  • Ich hole Hilfe bei körperlichen Auseinandersetzungen
  • Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände (Waffen und waffenähnliche Dinge) mit in die Schule (Gesetz)
  • Ich tobe, renne und spiele mit Bällen nur draußen
  • Ich halte die Schule sauber und gehe sorgfältig mit Schuleigentum um
  • Ich achte das Eigentum anderer und benutze es nur mit deren ausdrücklicher Erlaubnis
  • Ich rauche nicht auf dem Schulgelände (Gesetz)  
    "Das Gesetz regelt ein allgemeines Rauchverbot, ohne dass 'Rauchen' hinsichtlich des Konsums bestimmter Produktgruppen wie z. B. Zigaretten, Zigarren oder Kräuterzigaretten oder elektrischen Zigaretten differenziert wird."
  • Ich trage keine Kopfbedeckung in den Gebäuden, außer aus religiösen Gründen
  • Ich schalte mein Handy, mp3-Player und andere elektronische Geräte in den Gebäuden und auf dem Schul- und Pausengelände aus und trage sie nicht sichtbar. 

Für die Klassen 5 - 7 (am BBW)

  •  Ich verbringe die Pausen auf dem Schulgelände

Für die Klassen 8 - 10 (am LF)

  • Ich verbringe die Pausen auf dem Schulgelände  oder auf den Kunstrasenplätzen. Zusätzlich kann ich während der Mittagspause das Jugendzentrum Wittenkamp mit seinem Außengelände nutzen.

Für die Oberstufe

  • Smartphoneregelung: OS-SuS dürfen ihre Smartphones in den Pausenzeiten in der 3. und 4. Etage des LF nutzen.

Während der Pausen ist der Standortwechsel für alle Klassen erlaubt!