28. Januar 2018

VS Theaterkurs 2018

tandem webDer VS Kurs bei Frau Noack bekam die Chance Tandempartner des Jungen Schauspielhauses zu „Demian“, einem aktuellen Stück des Jungen Schauspielhauses Hamburg, zu sein.

Tandempartner sein bedeutet, dass die SchülerInnen zu einer der ersten Proben des Schauspielensembles eingeladen werden und somit die Stückanfänge, den Regisseur und die SchauspielerInnen hautnah kennenlernen durften und was es bedeutet zu proben, hinter die Kulissen zu blicken und ein Stück auf die Bühne zu bringen.

Die Proben fanden im Haupthaus des Schauspielhauses statt.

Das Team war begeistert von der Offenheit und dem Interesse des Theaterkurses und betonte mehrmals, dass sie sich auf ein Wiedersehen freuen und die Dynamik der Gruppe sehen und schätzen.

tandem2

Nach dem Probenbesuch knüpfte einige Tage später ein Workshop an, der von Frau Dietz, der Theaterpädagogin des Jungen Schauspielhauses, geleitet wurde. Frau Dietz erarbeitete anhand von unterschiedlichen Theaterübungen die einzelnen Schwerpunkte des Stückes Demian heraus und ließ zugleich den SchülerInnen die Möglichkeit,sich zu erproben und eigene Ausdrücke und Ideen weiterzuentwickeln.

Den Abschluss des Tandemprojekts bildetet der Besuch der Generalprobe vor der eigentlichen Premiere im Malersaal des Schauspielhauses.

Der Abend endete mit einem langen Gespräch zwischen dem Kurs und dem Regisseur, woraufhin er die Gedanken und Meinungen der SchülerInnen so beeindruckend und ernst nahm, dass er das Ende des Stückes nochmals daraufhin veränderte.

tandem

 Im Folgenden die Kommentare des Kurses nach dem ersten Besuch...

 Tandem- Partner mit dem jungen Schauspielhaus zu sein ist toll,weil....

 „man dadurch neue Erfahrungen sammeln und sich weiterbilden kann. Es macht Spaß von den Schauspielern zu lernen.“ (Lea)

„man die Chance bekommtMenschen, die schon länger im Theater schauspielern bei ihren Stücken zu zuschauen und auch etwas von ihnen zu lernen. Man bekommt auch die Möglichkeit Tipps von ihnen abzuholen.“ (Fabian)

 Das habe ich mitgenommen...

 „Lautes sprechen“ (Jeysson)

 „Nicht schüchtern sein und sich was trauen.“ (Lea)

 „Einem sollte nichts peinlich sein.“ (Weronika)

 Das habe ich mitgenommen...

 „...dass man mit Lockerheit Stücke vorstellen soll und wie man sehr gut Textfehler oder Patzer überspielen kann.“ (Fabian)

 „Ich habe so neues gelernt.“ (Asmin)

 „Ich habe tolle neue Erfahrungen gesammelt.“ (Myrielle)

 „Es ist so toll, weil man bei den erfahrenen Darstellern Sachen abgucken kann und wie sie Dinge interpretieren.“ (Melissa)

 „Eine neue Erfahrung für die Theaterlaufbahn!Ich habe schon so viel gelernt, doch das war was neues.“ (Lida)

LogoBerufswahlSiegel2018 150 image.png   gesundeschule   siegel150 KinderJ L200    canteen70     lebenretten150