24. März 2018

Weiterer Feiertag für die Hamburger

Blogplaceholder3Dies wurde aber auch mal Zeit...

Viele Parteien, Gewerkschaften und Kirchen haben sich dafür eingesetzt, dass Norddeutschland einen neuen Feiertag bekommt.

Als Argument dafür hieß es immer wieder, dass die süddeutschen Bundesländer mehr Feiertage haben als in Norddeutschland. Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther(CDU) hat sich besonders dafür eingesetzt eine Lösung für die Norddeutschen Bundesländer zu finden.
Es stehen 3 bestimmte Tage zur Auswahl. Als allererstes der 8.Mai, da dieser Tag für die Befreiung steht. An dem Tag wurde man vom Nationalsozialismus befreit und das heißt, es war das Ende des zweiten Weltkriegs. Als zweites gibt es den 23.Mai zur Auswahl, weil am 23.05.1949 das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verkündet worden ist. Und zuguterletzt gibt es den Reformationstag, den 31.10. Dort gedenkt man an die Reformation der Kirche durch Martin Luther. Zudem favorisieren viele diesen Tag als Feiertag.
Ist dies denn überhaupt gerecht gegenüber den anderen Bundesländern?
Ja, ist es meiner Meinung. Z.B. hat Bayern 13 Feiertage und Hamburg im Gegensatz nur 9.
Vor ein paar Tagen hat Schleswig-Holstein schon abgestimmt und deren neuer festgelegter Feiertag ist der Reformationstag(31.10). Für Hamburg wird erst in den kommenden Tagen darüber abgestimmt... Also bleibt gespannt (!) und mal schauen welchen Feiertag Hamburg abbekommt ;)
Theresa, 9e aus der Schülerzeitung

GS Button16web   biz award150   siegel150 KinderJ L200    canteen70     lebenretten150