10. September 2019

Wunderland

wunder webDer S3 Wahlpflichtkurs Theater führte Ende August sein großartiges Stück „ Wunderland“ auf.

Inspiriert durch die wunderbare Erzählung nach Lewis Caroll, entstand nach einem theoretischen Input mit dem Schwerpunkt „ Absurdes Theater“ im Zeitraum von sechs Monaten ein Stück, das durch die Ideen der Schüler*innen seine eigenen Lauf nahm und die Geschichte neu interpretierte. 

wunder

Umrahmt wurde die Aufführung durch Schwarzlichteffekte und ein entsprechendes Bühnenbild, dass durch die Eigenregie der Schüler*innen gestaltet wurde. Die Präsentation fand in einer Abend- und Vormittagsvorstellung statt.

Der S3 Kurs dankt allen unterstützenden Lehrkräften (Ionna Sianou, Frank Petersen und Peter Waslowski) und den Schülern(Max, Joschua und Steven) für ihre Unterstützung bei Ton und Licht. 

Frau Noack

Was die Arbeit am Stück und die Präsentation für die einzelnen Teilnehmer*innen am Theaterkurs bedeutete:

                             

Lisa:„ Ich hatte bei den anfänglichen Proben einige Zweifel am Stück, doch bei der Aufführung war es komplett anders als zuvor. Es hat viel Spaß gemacht und die ganzen Zweifel waren wie weggeblasen. Dazu kommen die vielen positiven Rückmeldungen, welche wir bekommen haben. Sie haben zusätzlich motiviert und die monatelange Arbeit wertgeschätzt.“

wunder2  wunder4

Alina:„ Das Stück war ganz anders als die Stücke, die man sonst auf Schulbühnen sieht. Absurdes Theater passt zu Alice im Wunderland und das Schwarzlicht würde präzise dafür genutzt, beides zu verbinden und es seltsam ins Magische zu verwandeln. Ich bin mir sicher, dass was in diesem Stück passiert ist, wir in keinem Moment erwartet haben und für mich ist das ein Erfolg.“

Julia:„Ich finde das Stück gut, da es so viele verrückte und vielfältige und skurrile Ideen zusammen brachte und trotz mancher Widersprüche, sie harmonisiert hat.“

Erva:„ Mir hat das Stück gefallen, da wir frei entscheiden konnten, was wir sagen dürfen und ganz viel improvisieren mussten.“

wunder3  wunder5

Inês:„Das Stück zeigt eine andere Seite von jedem. Man konnte ganz über sich hinauswachsen und noch nie war es so ausgelassen. Es hat super viel Spaß gemacht, mal übertreiben zu können und den Menschen seine verrückte Seite zu zeigen.“

Fabian:„Meiner Meinung war die Aufführung sehr gut, weshalb der gesamte Kurs sehr stolz auf sich sein kann. Während den Proben hatte man die Möglichkeit, die Teilnehmer besser kennenzulernen sowie sich gegenseitig zu unterstützen. Jeder hat einen großen Teil zu dem Theaterstück beigetragen, eine individuelle Rolle gehabt und diese gut gespielt und keine Scham gehabt, sich lächerlich zu machen. Vielen Dank für die Ermöglichung des Stücks an Frau Noack und die anderen Kursteilnehmer.“

Jeysson:„Meine Meinung zum Stück ist positiv. Es hat mir besonders gefallen, dass der Rauch der Raupe in Time war und auch das Tanzen.“

Jona:„Es hat sehr viel Spaß gemacht, die verrückte Seite raushängen zu lassen und die absurden Charaktere zum Leben zu erwecken. Außerdem glaube ich nicht, dass ich jemals so entspannt während einer Aufführung jeglicher Art war.“

 

 LogoBerufswahlSiegel2018 150    gesundeschule   siegel150 KinderJ L200   canteen70     

 
lebenretten150   FS Kooperationspartner