Logo60Aktuelle Informationen im Umgang mit dem Corona-Virus
 

Die wichtigsten neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie in Hamburg ab 02.11.2020 bis voraussichtlich Ende November

Bußgeld bei Verstoß gegen die Maskenpflicht

Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht droht ein Mindestbußgeld in Höhe von 150 Euro.

Private Kontakte in der Öffentlichkeit

Nicht mehr als 10 Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen.

Private Kontakte zu Hause

Nur zwei Haushalte dürfen sich treffen (zu einem Haushalt gehören engere Familienangehörige wie z.B. außerhalb des Haushalts lebende Kinder). Feiern sind inakzeptabel.

Kneipen, Restaurants, Bars

…bleiben ab Montag geschlossen.

Es gibt keine größeren Veranstaltungen wie den Winterdom. Schwimmbäder und Fitnesscenter sind leider geschlossen.

Keine Reisen

Auf private Reisen und Besuche sollen verzichtet werden. 

Weitere Infos finden Sie unter dem folgenden Link:

NDR Corona: Das ist in Hamburg erlaubt, das verboten

Wir bitten Sie mit Ihren Kindern diese Maßnahmen zu besprechen und einzuhalten, damit wir an der Schule wenige Infektionen haben.

 


Urlaubsrückkehrer nach den Herbstferien: Erklärungsformular

Liebe Eltern,

vor uns liegen 9 Wochen bis zu den Weihnachtsferien. Wir werden im Herbst und Winter weiterhin sehr vorsichtig sein und auf die Einhaltung der 

Regeln zur Eindämmung der Coronapandemie achten. Bitte tun Sie dieses auch. Ermuntern Sie Ihre Kinder vorsichtig zu sein und halten Sie sie bitte an die Regeln einzuhalten!

Wir hatten seit den Sommerferien bisher 4 Schüler/Innen, die Corona positiv getestet wurden! Allen geht es gut. Vier Schüler/Innen wurden in den Herbstferien positiv getestet und einer

kurz vor den Ferien. In allen Fällen gab es keine Ansteckungen. Unter den Lehrkräften und Mitarbeiter/Innen gab es bisher keine Covid-19 Infektionen. Bisher mussten wir zum Glück keine 

Klassen schließen, in einem Fall mussten acht Schüler/Innen für eine Woche mit in Quarantäne gehen. Hamburg weit wurden vor den Herbstferien 105 Klassen geschlossen, insgesamt gab es 355 Covid-19 infizierte Schüler/Innen.

 

Wie wir informieren:

Wenn ein/e Schüler/in Corona positiv getestet wurde, wird immer die Klasse/das Profil informiert. Durch genaue Befragungen finden wir die Kontaktperson heraus (Kontakt länger als 15 min ohne Maske und ohne Abstand).

Sollte Ihr Kind zu den Kontaktpersonen zählen, werden Sie angerufen.

 

Maskenpflicht für Jahrgang 11–13, auch im Unterricht:

Verfügung der Schulbehörde:

Ab Montag, den 19.10.2020 besteht für Schüler/Innen und Lehrkräfte im Unterricht Maskenpflicht. Wir begrüßen diese Maßnahme, auch wenn sie lästig ist. Die Altersgruppe ab 16 gehört zurzeit 

zu der gefährdetsten Gruppe und hat die meisten coronapositiven Testungen, auch in den Schulen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass es hier gelingt die Zahlen zu senken.

Hygienemaßnahmen  'AHA' Regeln ab 12.11.2020

Hygienekonzept Version 2   12.11.2020

Verhaltensregeln an der Stadtteilschule Helmuth Hübener 19.10.2020

 

Für Jahrgang 11-13 gilt die Maskenpflicht für Schüler und Schülerinnen und Lehrkräfte auch im Unterricht.

Wenn Sie in den Herbstferien (vom 05.10.20 – 19.10.20) mit Ihren Kindern in einem Risikogebiet waren, darf Ihr Kind nicht in die Schule kommen:

– ohne 5 Tage Quarantäne und ohne einen negativen Coronatest

Bitte benutzen Sie das Erklärungsformular und lassen Sie es der Klassenlehrkraft und/oder /dem/r Tutor/in vorlegen.

Die Liste der Risikogebiete/Risikoländer entnehmen Sie bitte der Homepage des Robert-Koch-Institutes (RKI).

 Die vollständige Liste finden Sie hier 

 

 LogoBerufswahlSiegel2018 150    gesundeschule   siegel150 KinderJ L200   canteen70     

 
lebenretten150   FS Kooperationspartner